Kein Pardon bei Kindesentführung!

Folgender Sachverhalt:

Die Eltern eines damals 6-jährigen Mädchen lebten gemeinsam in den USA.

Nach einem Urlaub im Jahr 2010 kehrte die Deutsche Mutter jedoch nicht aus Deutschland zurück und blieb mit dem Kind hier. Das OLG Celle entschied nun auf der Grundlage des Haager Kindesentführungsübereinkommens (HKÜ).

Eine etwaige Gewöhnung an die jetzige Umgebung in Deutschland sei auf die widerrechtliche Entführung zurückzuführen und ist daher bei der Entscheidung nicht zu berücksichtigen.

Aktenzeichen, Quelle: OLG Celle Az. 18 UF 171/11

___
Für Familienrecht-Scheidung-Anwalt.de geschrieben von:

Rechtsanwalt Kai Thielbeer
-Fachanwalt für Familienrecht-

Westphalen & Kumleben
Rechtsanwälte GbR
Deichstraße 23
20459 Hamburg

eMail: thielbeer@westphalen-kumleben.de
Web: www.westphalen-kumleben.de

Mehr Informationen zum Thema Familienrecht und Scheidung:

www.wir-sind-familienrecht.de
www.familienrecht-scheidung-anwalt.de
www.familienrecht-ehevertrag-anwalt.de
www.scheidung-unterhalt-anwalt.de
www.scheidung-ehevertrag-anwalt.de
www.familienrecht-unterhalt-anwalt.de

Weitere Rechtsblogs mit interessanten Informationen zu verschiedenen Rechtsgebieten:

blog.wir-sind-arbeitsrecht.de
www.ra-poeppel.de
www.wir-sind-arbeitsrecht.de
www.rechtsanwalt-kuendigung-arbeitsrecht.de
www.kuendigung24.info
www.kuendigungsschutz24.info
www.abfindung24.info
www.betriebsrat24.info
www.vboe.de
www.ra-hundertmark.de
www.krebstekies.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.